Das Grazer Closing Weekend

Am Pfingstwochenende fand das mit Spannung erwartete WiPol Closing Weekend statt. Spannung deswegen, weil einerseits zum ersten Mal unsere Wiener KollegInnen zu Besuch waren und zum anderen, weil es in Graz noch nie ein zweitägiges Seminar der WiPol gab. Aus Wien kamen immerhin acht WipolianerInnen, um gemeinsam das Netzwerk zu stärken und an weiteren Kooperationen zu arbeiten.

Wie schon im letzten Jahr, war unser Keynote am Samstag Vormittag besetzt mit Em. Prof. Heinz D. Kurz. Der Titel der Präsentation war: Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst säkularer wirtschaftlicher Stagnation. Bei einem Titel der sogleich an das Manifest der Kommunistischen Partei erinnert, deckte der Vortrag aber durchaus die gesamte Bandbreite der ökonomischen Theoriegeschichte ab. Wer Prof. Kurz kennt, weiß, bei ihm wird man nicht gelangweilt. Manchmal muss man sich aber durchaus konzentrieren um den Schlüssen des genialen Professors zu folgen.

Nach dem Mittagessen im allseits beliebten Cafe Global ging es zu den Workshops. Simultan fand ein Workshop zum Thema „Gleichbehandlung in der Wirtschaft“ und einer zum Thema „Spionagetätigkeit im Kalten Krieg in Österreich“ statt. Der erstere wurde abgehalten von der Leiterin der Gleichbehandlungsanwaltschaft Steiermark, Frau Dr.in Lujansky-Lammer. Die Anwaltschaft wurde vorgestellt sowie konkrete Beispiele zu Fällen der Diskrimierung im Arbeitsalltag durchgegangen. Bei Prof. Bacher gab es ein eher historisches Thema. Lebhaft und fast schon unterhaltsam wurde in diesem Workshop die Zeit des Kalten Kriegs heraufbeschworen und ein interessanter Einblick in die damaligen Spionagetätigkeit gegeben.

Der Abend klang in netter Atmosphäre bei typisch steirischer Küche aus. Auch das Champions League Finale, in dem Real Madrid (leider) den Titel verteidigte, verpassten wir nicht.

Am Sonntag trafen wir uns zu einem weiteren Highlight in der Grazer Innenstadt. Um den WienerInnen noch ein Schmankerl 19025263_1840499199546176_8211377613568403714_o 19025238_1840499346212828_2274449129788592526_ovorzuweisen, haben wir uns mit Altbürgermeister Alfred Stingl auf der Dachterrasse des Area 5 getroffen. Nach kurzem Staunen über die Aussicht konnten wir bei gemütlichem Frühstück mit Alfred Stingl über Menschenrechte und viele weitere Themen diskutieren. Des sehr wortgewandte, äußerst fitte Altbürgermeister vermochte noch jede/n zum Grübel zu verleiten. Traurig aber mit viel Kraft für die Zukunft mussten wir uns von unseren 18955117_1840499176212845_2807248965467948246_o 18954699_1840499542879475_7355303796678180455_o18954623_1840499562879473_2975594527855090902_o 18953150_1840499212879508_8393671588838454073_o18922879_1840499426212820_7241598134633773646_o 18922658_1840499376212825_8362003344095606947_o18922467_1840499479546148_9067654217079440650_o 18921106_1840499169546179_9046514741085934891_o18920937_1840499252879504_7655200198334261550_o 18920795_1840499332879496_5048080810249186449_o18891617_1840499232879506_1061089155494543076_o 18891480_1840499189546177_6547582451824503990_oWiener KollegInnen, nein, FreundInnen verabschieden und freuen uns schon auf das Wipol Opening Weekend in Wien.

Schreibe einen Kommentar