Kamingespräch mit Bernhard Türk

Der 4.12. ging für unsere WiPol TeilnehmerInnen spannend weiter: Nach dem karitativen Punschstand wurde abends der Vorstandsdirektor der Hypo Steiermark Bernhard Türk im Café Erde getroffen. Bei sehr entspannter und intimer Atmosphäre widmeten wir uns dem Themenkomplex der Digitalisierung des Bankensektors.

In einem lebhaften Impulsvortrag schilderte Herr Türk uns die Chancen und Risiken die jene Digitalisierung bedeutet. Wir konnten kritisch hinterfragen in welchen Bereichen österreichische Banken noch nicht optimal gerüstet sind oder es versäumt haben, auf eine Generationen zu reagieren, die mit digitalen Medien aufgewachsen ist und welchen Herausforderungen sich der Bankensektor in Zukunft zu stellen hat.

In der anschließenden offenen Diskussions- und Fragerunde wurden sehr viele brennende Fragen gestellt, die vom Vortragenden ehrlich und ausführlich beantwortet wurden. Unsere TeilnehmerInnen wollten nicht nur wissen, ob bei der Digitalisierung von vielen Transaktionen im Bankensektor und der Schließung vieler Bankfilialen nicht gerade ältere Generationen oder regional eingeschränkte Menschen auf der Strecke blieben. Ebenso interessierte uns alle die Einschätzung von Herrn Türk bezüglich der aktuellen Entwicklung von Bitcoin sowie anderer digitaler Währungen. Auch nach dem beruflichen Werdegang sowie persönlichen Erfahrungen von Vorstandsdirektor Türk durften wir fragen.

Die WiPol Steiermark bedankt sich herzlich für diesen gemütlichen, informativen Abend!

 

Schreibe einen Kommentar