Donnerstag, Juni 20, 2024
News

13. Jahrgang: Auf ein Neues!

Bei der Eröffnungsveranstaltung hatten die 20 TeilnehmerInnen und Teilnehmer die Möglichkeit, einander kennenzulernen und mehr über das Programm des 13. WIPOL-Jahrgangs zu erfahren. (Foto: WIPOL / Raffael Reithofer)

Unter dem Motto „Herausforderungen der Zeitenwende – Ökonomie und Politik in der Krise“ startete der 13. Jahrgang der Wirtschaftspolitischen Akademie Steiermark am 6. Oktober 2022 in die nächste Runde.

Die Auftaktveranstaltung fand dieses Mal im Spektral statt, wo die vierköpfige Jahrgangsleitung – bestehend aus Clarissa Trummer, Christina Praßl, Jonathan Steininger und David Mödritzer – mit den Vorstandsmitgliedern Raffael Reithofer und Felix Kampus und dem Gros der 20 TeilnehmerInnen ein neues, erfolgreiches Semester einleitete.

In einem einleitenden Vortrag samt Vorstellung der Jahrgangsleitung sowie des Vorstands wurden zunächst Grundwerte der WIPOL – Unabhängigkeit, soziale Verantwortung, Progressivität und Interdisziplinarität, um einige davon zu nennen,– und das Jahrgangsmotto, das sowohl auf die aktuellen Veränderungen unserer schnelllebigen Zeit als auch auf die Herausforderungen, die wir als derzeit Gesellschaft zu meistern haben (wie Klima, Krieg, Corona und Inflation) hinweist, erläutert. Letzteres lautet diesmal: Herausforderungen der Zeitenwende. Ökonomie und Politik in der Krise.

Respektvoller und herzlicher Umgang

Nach einer Präsentation des Semesterplans und einigen organisatorischen Feinheiten konnte schließlich das große Kennenlernen beginnen: Bei einem Line-Up diskutierten die Teilnehmenden erste kontroverse Themen wie Atomkraft, Ananas auf Pizza, Arbeitszeitverkürzung, das bedingungslose Grundeinkommen, die Besteuerung von Reichen und Waffenlieferung an die Ukraine. Was besonders schön zu sehen war: Der herzliche und respektvolle Umgang innerhalb der Gruppe.

Auch das persönliche Kennenlernen wurde nicht vernachlässigt: Bei einem von der Reise nach Jerusalem inspirierten „When the music stops…“, lernten sich die KandidatInnen in Kleingruppen jeweils besser kennen. Besprochen wurden unter anderem die Studienwahl, individuelle Herzensthemen, die persönlich präferierte Zeitperiode, Tipps an das jüngere Selbst, schönste Reiseerlebnisse, aber auch „Wenn du ein Tier wärst, was für ein Tier wärst du?“ und vieles, vieles mehr.

Nach vielen angeregten und immer wertschätzenden Gesprächen ließen wir den Abend schlussendlich entspannt mit einem gemütlichen Beisammensitzen ausklingen. Und nach diesem gelungenen Auftakt bleibt nur noch eines zu sagen: Wir als Team der WIPOL Steiermark sind bereits sehr gespannt und freuen uns auf die bevorstehenden Veranstaltungen. Allzu lange warten müssen wir hierbei nicht, denn: Die Landtagsführung samt Diskussion mit LAbg. Wolfgang Moitzi erwartet uns bereits in der Woche darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert