Podiumsdiskussion zur EU-Wahl

Am 24.04.19 durften wir im Rahmen unseres Programms für den 9. Jahrgang ein hochkarätig besetztes Podium, zu einer Wahlkampfdebatte begrüßen. An der Diskussion nahmen Julia Herr (SPÖ), Verbandsvorsitzende der Sozialistischen Jugend und Kandidatin für die EU-Wahl, Anita Höller (ÖVP), Bundesvorstand der Jungen Wirtschaft und Kandidatin für die EU-Wahl, Lukas Lerchner (NEOS), im erweitern Vorstand der NEOS und Mitglied des Programmkomitees zur Europawahl, Thomas Maier (FPÖ), Finanzreferent-Stellvertreter FPÖ Murtal und Kandidat für die EU-Wahl und Lara Köck (Die Grünen), steirische Landtagsabgeordnete und Kandidatin für die EU-Wahl, teil. Moderiert wurde der Abend von WiPol-Absolvent Dr. David Gulda. Als Austragungsort durften wir das Cafe Eleven nutzen.

Als Einstieg in die Diskussion erhielt jeder/r unserer DiskutantInnen eine Frage gestellt. Fünf ZuhörerInnen wurden mittels zufälliger Auswahl, mit dem Vorlesen einer der Fragen betraut und so versuchten wir schon von Beginn an, die Basis einer angeregten Diskussion zwischen Podium und Publikum zu schaffen.


Nach dieser ersten Runde, versuchte David Gulda, auf seine unübertrefflich reflektierte und direkte Art und Weise, Ungereimtheiten zu klären und für die Hörerschaft interessant erscheinende Fragestellungen zu vertiefen.

Anschließend wurde hitzig zu umwelt-, sozial- und wirtschaftspolitischen Themen diskutiert, um danach erneut das Publikum zu Wort kommen zu lassen. So konnten Themen, welche noch nicht behandelt wurden aufgeworfen und etwaige Fragen an das Podium gestellt werden.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein gemütlicher Ausklang bei Speis, Trank und persönlichen Gesprächen zwischen BesucherInnen und unseren DiskutantInnen.

Wir bedanken uns nochmals herzlich für das rege Interesse, bei allen am Podium vertreten Parteien und deren VertreterInnen und beim Team des Eleven, ohne die diese Veranstaltung nicht hätte stattfinden können.

Schreibe einen Kommentar