Vortrag zu Smart Cities

Das Grazer WiPol-Wochenende (WiWo) wurde am Freitag dem 24. Mai mit einem Vortrag zum Thema Smart Cities eröffnet. Herr MMag. Josef Kaufmann von der AK Steiermark ist Experte auf diesem Gebiet und konnte unseren TeilnehmerInnen in technische und planerische Aspekte von Smart Cities einführen. Besonders freute uns, dass für diesen Vortrag auch einige KollegInnen der WiPol Wien nach Graz kamen. 

Herr MMag. Kaufmann stellte seinen Vortrag in Anbetracht der nahenden EU Wahlen ganz in das Licht Europas. Zunächst wurden die Anfänge des Themas Smart Cities anhand von EU-rechtlichen Grundlagen erklärt. Dabei ist es nicht einfach den Überblick zu behalten, Herr MMag. Kaufmann konnte unseren TeilnehmerInnen hier aber ein gutes Bild vermitteln. Anhand von einigen lokalen und globalen Beispielen erklärte Herr MMag. Kaufmann, was eine Smart City ausmacht. Dabei war zu erkennen, dass es noch keine einheitliche Definition dafür gibt. In Österreich ging Herr MMag. Kaufmann auf die Smart Cities in Graz und Wien Seestadt ein. Dabei gibt es beispielsweise Unterschiede in der Anbindung an den öffentlichen Verkehr. In Graz wird die Verkehrsanbindung erst im Nachhinein diskutiert, wohingegen die Stadt Wien zuerst eine U-Bahn in die Seestadt baute, und dann überlegt, was dort gebaut werden soll. 

Smart Cities und Wohnraum steht immer in einem Spannungsfeld zwischen Umwelt, Sozialem und Wirtschaft. Daher wurden auch unter unseren TeilnehmerInnen verschiedene Standpunkte ausgetauscht und die Zukunft von unseren Städten diskutiert. 

Wir danken Herrn MMag. Kaufmann für den spannenden Vortrag! 

Schreibe einen Kommentar